Elbtaste meets 1000 und eine Nacht

Moin!

Nachdem wir gestern einen Ausflug in die asiatische Küche gemacht haben, wollen wir euch heute ein Gericht vorstellen, dass uns an orientalische Kulinarik erinnert. In Deutschland, egal wo man lebt, kommt man mit der orientalischen Küche ja häufig in Berührung, allen voran der türkischen, der persischen oder der marokkanischen. Obwohl wir solche Speisen oft im Alltag verzehren – wer holt sich nicht mal gern auf die Schnelle einen Falafel oder Döner auf die Hand – wagen sich nur wenige ans Selberkochen dieser exotischen Gerichte. Dabei ist die orientalische Küche sehr vielseitig und bietet viel mehr als nur Falafel und Hummus.

Das heutige Auberginengericht eignet sich besonders für Novizen in dieser Küche, denn sie sind einfach gemacht, die Zutatenliste ist überschaubar und vielleicht habt ihr die meisten Zutaten sogar schon zuhause. Gefüllt haben wir sie mit einer Couscousmischung mit Röstpaprika, Cashewnüssen, Rosinen und natürlich, mit orientalischen Gewürzen. Wir haben Baharat verwendet, das ist eine Gewürzmischung, bestehend aus Pfeffer, Paprika, Koriander, Nelken, Kreuzkümmel, Kardamom, Muskatnuss und Zimt. Baharat findet ihr in jedem gut sortierten Supermarkt oder aber in einem türkischen Lebensmittelgeschäft.

Also taucht ein in die kulinarische Welt von 1001 Nacht und lasst es euch schmecken. Guten Appetit!


Klickt einfach auf das Bild und ihr gelangt zum Rezept!